Melencolia I – Die Hauptfigur

Über die Deutungen der Hauptfigur als Allegorie der Melancholie, der Geometrie und der Justiz. Und ein kleiner Exkurs über Dürers Faltenwurf. >> [ weiterlesen ]

 

Melencolia I – Der Putto als Gegensatz- oder Begleitfigur

Ist er ein melancholisches Pendant zur Hauptfigur oder sanguine Gegenfigur? Inwiefern täuschen sich die Interpreten, die seinen Blick als „blind“ empfinden? >> [ weiterlesen ]

 

Melencolia I – Die Fledermaus, die keine ist

Bestimmung des Tiers als Präparat einer undefinierbaren Tiergattung. Interpretationen der römischen I. im Titel. >> [ weiterlesen ]

 

Melencolia I – Ficino, Agrippa, Panofsky

Erwin Panofskys Interpretation: 4-Säfte-Lehre, Neuplatonismus, Magie. Das Bild als geistiges Selbstportrait. >> [ weiterlesen ]

 

Drei Bauern im Gespräch

Auch im kleinen Format zeigt sich Dürer als Rätselmeister. Der kleine Kupferstich Drei Bauern im Gespräch wirft Fragen auf, die zu immer neuen Fragen führen. >> [ weiterlesen ]

 

Der Koch und seine Frau

Manches Rätsel der dürerischen Bilder ließe sich vielleicht durch die Auffindung einer zugrunde liegenden Geschichte lösen. Für den Kupferstich Der Koch und seine Frau konnte die textliche Grundlage ausgemacht werden. >> [ weiterlesen ]

 

Das Meerwunder

Dürers Kupferstich Das Meerwunder stellt eine Szene aus einer Sage dar – eine Sage, die sich nicht auffinden lässt. Mehrere Sagen und Legenden wurden schon als Vorlage für Dürers Bild vorgeschlagen. Auf die wichtigsten soll hier ein Blick geworfen werden. >> [ weiterlesen ]

 

Lucas van Leyden

Lucas van Leyden (1494 - 1533) hat beeindruckende Blätter hinterlassen. Im Gegensatz zu seinem Nürnberger Konkurrenten und Vorbild Albrecht Dürer schuf er einige sehr figurenreiche Kompositonen. >> [ weiterlesen ]

 

Weiberlist und Weibermacht

Die italienische Renaissance hat sich nie so exzessiv mit den Themen Weiberlist und Weibermacht beschäftigt, wie die Künstler nördlich der Alpen. Ihnen blieb es vorbehalten, die dunkle Seite der Frau auszuleuchten und damit ein eigenes Genre zu schaffen. >> [ weiterlesen ]

 

Raubritter, Tod und Teufel?

Der Ritter auf Dürers Meisterstich Ritter, Tod und Teufel gilt gemeinhin als Sinnbild des christlichen Menschen. Neben dieser Interpretation existiert eine weitere Lesart des Stiches, die in der Figur einen echten Ritter oder gar einen Raubritter sieht. Eine weitere alternative Interpretation ist die Auffassung, dass Dürer eine Nürnberger Legende dargestellt hat ... >> [ weiterlesen ]